Interaktives Online-Seminar "Handeln statt Wegschauen - betriebliche Suchtprävention"

04.11.2021 13:00 17:00

Ort: online

Führungskräfte tragen eine besondere Verantwortung, wenn es um frühes Ansprechen (sucht-)gefährdeter Mitarbeiter/innen geht.

Die vergangenen Monate verlangten Arbeitnehmer/innen beruflich und privat viel ab. Bei steigenden Belastungen greifen manche Beschäftigte vermehrt zu Alkohol und anderen Substanzen. Das kann sich auf Gesundheit und Arbeitsfähigkeit auswirken.

Führungskräfte tragen eine besondere Verantwortung, wenn es um frühes Ansprechen (sucht-)gefährdeter Mitarbeiter/innen geht. Das Online Seminar „Handeln statt Wegschauen -  betriebliche Suchtprävention“ bietet Führungskräften und Personalverantwortlichen Unterstützung bei ihren Aufgaben rund um Suchtvorbeugung im Betrieb und konkrete Handlungsanleitungen für Gefährdungssituationen.

Seminar-Inhalte:

  • Grundlagenwissen zu Sucht und problematischem Substanzkonsum
  • Relevanz von Substanzkonsum im Arbeitskontext
  • Frühes Erkennen von Auffälligkeiten am Arbeitsplatz
  • Handlungsfelder betrieblicher Suchtvorbeugung
  • Interventionsstrategien bei problematischem Verhalten
  • Konstruktive Gesprächsführung bei Suchtgefährdung
  • Unterstützungsangebote

Vortragende:
Mag.a Rosmarie Kranewitter-Wagner
Mag. Dietmar Krenmayr, MA

Kosten: 50 Euro pro Person (exkl.Mwst)

Mehr Informationen und Anmeldung hier.